Home » Metasuchmaschine momondo.de stellt digitale Reiseführer vor

Metasuchmaschine momondo.de stellt digitale Reiseführer vor

München (14.01.2014) – Die Reisewebsite momondo.de stellt ihre neue iPad-App momondo places vor. Die kostenlosen Reiseführer bieten interaktiven Offline-Karten und ermöglichen eine unkomplizierte Navigation über das Farb-Rad. Die App ist das Ergebnis aus intensiver Recherche, durchdachtem User Interface Design und mehreren Monaten Entwicklung. Sie verbindet ein personalisiertes App-Erlebnis mit den erzählerischen Aspekten eines Buches.

momondo places bietet inspirierende Einblicke in die besten Sehenswürdigkeiten, Märkte, Boutiquen, Restaurants, Cafés, Bars und Hotels in sieben der spannendsten Metropolen der Welt: Barcelona, Berlin, Kopenhagen, London, New York, Paris und Rom. Die App ist ein Hybrid zwischen einem gedruckten Reiseführer und der Individualität einer App.

Nutzer haben das Farb-Rad App mitentworfen

“Von Anfang an war es uns wichtig, den Nutzern ein spannendes Erlebnis zu bieten. Wir haben Monate damit verbracht die App zu entwickeln, gemeinsam mit den Nutzern zu testen und Interviews zu führen, um diese Vision eines interaktiven, personalisierten Reiseführers zu realisieren,” sagt Oscar Gruno, Head of Product Design bei momondo.

Er fügt hinzu: “Jeder reist anders – abhängig vom eigenen Geschmack, der Saison oder der Lebenssituation. Um Urlauber bei der individuellen Planung noch besser zu unterstützen haben wir das Farb-Rad erfunden.

Reisende können eine Kategorie auf dem Farb-Rad auswählen, und den Stadtführer so schnell und einfach an ihre Stimmung oder die Art des gewünschten Trips anpassen.

Jeder Stadtführer vereint mehr als 200 einzigartige Tipps. Diese sind sechs Farben zugeordnet, die für unterschiedliche Stimmungen und Reisestile stehen: von romantisch und schick (fancy) über gesellig und familiär, bis hin zu lokal oder kulturinteressiert.

Zusätzlich zur Stimmung lassen sich die Reisetipps auch nach Stadtviertel und anderen Kategorien sortieren.

Offline-Funktionalität ist entscheidend

Für die App war es essentiell, die richtige Offline-Funktionalität zu entwickeln.

momondo places ist wie ein klassischer Reiseführer gestaltet: Nutzer können einfach durch die Seiten blättern und sich inspirieren lassen. Die Favoriten-Funktion ermöglicht es die eigenen Lieblings-Tipps zu speichern und so einen ganz persönlichen Reiseführer zu erstellen.

Sobald der Reiseführer heruntergeladen wird, sind alle Inhalte auch im Offline-Modus verfügbar. GPS und Karten sind dann auch ohne 3G oder W-Lan nutzbar. Jeder Tipp ist mit einer Stecknadel auf der Karte gekennzeichnet. So erhält der Nutzer sofort einen Überblick über interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in der Nähe.

momondo places ist auf Englisch für das iPad verfügbar. Die App wird kontinuierlich weiterentwickelt – die nächsten digitalen Stadtführer wird es für Lissabon, Amsterdam und Moskau geben.

Die wichtigsten Fakten zu momondo places:

● Sortieren nach Stimmung: Mit dem Farb-Rad finden Reisende alle Tipps für ihren Reisestil: von romantisch, gesellig über familiär und lokal bis hin zu kulturinteressiert oder schick (fancy).

● Eigene Favoriten sammeln: Alle Lieblings-Tipps lassen sich in der Favoriten-Liste speichern – so ist die Erstellung eines ganz persönlichen Reiseführers einfach und schnell.

● Funktioniert offline: Die Reiseführer sind offline verfügbar – die Karten funktionieren mit dem eingebauten GPS und Kompass.

● Echte Geheimtipps: Alle Tipps stammen von dem weitgereisten Experten-Team von momondo.

Download iphone /ipad:
momondo places – Free City Guides and Offline Maps to London, New York, Paris and more (AppStore Link) momondo places – Free City Guides and Offline Maps to London, New York, Paris and more
Hersteller: Momondo ApS

Freigabe: 12+1
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

www.app-and-away.de - Member of "Das App-Netzwerk"